Suchen nach: 
Homepage
Schnorrer-Top10
Neue Tipps
Forum
Schnorrer-Tipp melden
Partnerbanner
Newsletter
Top100-Liste
Gratis-SMS!   



006 Button Skat 125x125 2

Jeden Monat verlosen wir unter allen Schnorrer-Club Mitgliedern 5  limitierte Schnorrer-Caps.
 


Impressum
Email an Schnorrer



Schnorrer-Forum

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema! Wenn Sie auf diesen Artikel antworten möchten, benutzen Sie einfach das Formular am Ende dieser Seite und schon ist auch Ihr Beitrag bei uns online.

Thema
Wer kann mir helfen???
von Yvonne
geschrieben am 22.08.2003 um 22:43:36 Uhr
Wie soll ich anfangen? Es ist echt peinlich hier einen Beitrag zu schreiben. Aber wie ich hier gerade gelesen habe geht es vielen genau so schlimm wie mir.
Ich bin allein erziehend und bin am 1.diesen Monats arbeitslos geworden da die Firma in Konkurs gegangen ist. Meine Tochter kommt morgen zur Schule. Ihr Vater hat sich vor vier Jahren verkrümelt und zahlt seit über zwei Jahren keinen Unterhalt mehr, somit bin ich allein für mein Kind zuständig.
Nun aber zu meinem Problem, mein 18 Jahre alter Golf macht es nicht mehr lange und ob ich ihn dieses Jahr noch durch den TÜV bekomme ist fraglich (Rost über Rost). Da ich arbeitslos geworden bin bekomme ich leider keinen Kredit und kann mir somit kein Auto mehr kaufen. Ich wohne in einem kleinen Dorf und muß 10km zum einkaufen fahren, ein Bus fährt bloß zwei mal am Tag. Ohne Auto findet man hier in der Gegend keine Arbeit, leider! Eltern die mir helfen könnten habe ich leider nicht mehr, darum bitte ich Euch!
Wer kann mir helfen und hat ein Auto das noch fahrbereit ist und TÜV hat abzugeben? Oder wer kann mir da etwas finanziell unter die Arme greifen. Ich würde es in Raten wieder ab bezahlen. Bitte helft mir damit ich schnell wieder Arbeit finde, ich möchte nicht auf kosten anderer leben.
Bisherige Antworten
Antwort von ennovy
geschrieben am 25.08.2003 um 17:59:46 Uhr

HEULSUSE .... wer hilft mir mit 4 kindern und ner faulen Ehefrau die mein Geld aus Fenster schmeisst?
Antwort von Yvonne
geschrieben am 25.08.2003 um 20:46:26 Uhr

Bei einer faulen Ehefrau kann mann was machen! Erst mal den Geldhahn zudrehen und wenn das nichts hilft vor die Tür setzen. Und das du vier Kinder hast, ich glaube da bist du selber Schuld!!!!!! Ich glaube die hast Du auch gemacht.
Und zweitens was heißt da Heulsuse????? Ich kann nichts dafür das die Firma in der ich gearbeitet habe pleite gegangen ist. Auf solche dummen Kommentare kann hier glaube jeder verzichten!!!!!
Was Du machen kannst?? Schicke deine Alte arbeiten, dann weiß sie das Geld auch zu schätzen!!!!!
Antwort von ennovy
geschrieben am 26.08.2003 um 14:53:38 Uhr

wegen 4 kindern selber schuld? nööö, das lag am wetter. die störche sind einfach zu tief geflogen und haben ihre ballast wahllos abgeschmissen, die faulen hunde.
natürlich kannst du was dafür, dass deine firma dicht gemacht hast: hast nicht hart genug gearbeitet und anderen für dein versagen die schuld in die schuhe geschoben ... sieht man ja an deiner antwort. da sind ja auch andere dran schuld.
aber keine sorge: ich hab 5 kinder und meine frau und ich gehen arbeiten, liegen dem staat nicht als sozialschmarotzer (die bekommen ja genug kindergeld) auf der tasche. kopf hoch ... es findet sich schon ein neuer job für dich.
Antwort von Yvonne
geschrieben am 26.08.2003 um 16:18:52 Uhr

Ich laß den Kopf schon nicht hängen, irgentwie geht es immer weiter und ich will garantiert kein Schmarotzer sein!!!! Aber leider bekommt man ohne Arbeit keinen Kredit, war halt nicht auf Zack und hätte vor der Kündigung noch ein neues Auto kaufen sollen, aber das halt zu spät, darum brauche ich ja Hilfe.
Antwort von stephanie
geschrieben am 14.09.2003 um 19:54:39 Uhr

ich finde es gemein das man über leute mit geld not her zieht ich bin auch alleinerziehend und habe tierische geldsorgen und hoffe hier auch im netz hilfe zu finden . also ivonne schaue mal bei www.google.de unter wer spendet für geld not und dafiendest du eine extra kleinanzeigen adresse für spenden gruss stephanie
Antwort von Schmarotzer
geschrieben am 22.10.2003 um 00:30:20 Uhr

"war halt nicht auf Zack und hätte vor der Kündigung noch ein neues Auto kaufen sollen"

Dir wird nie geholfen werden!!! Schon mal was von sparen für schlechte Zeiten gehört? Selber schuld und nichts dazu gelernt!
Antwort von sanja
geschrieben am 04.12.2003 um 11:51:25 Uhr

hallo ich bin auch alleinerziehend,mir gehts auch dreckig.
wenn jeder derm es schlecht geht gleich in Tränen aus-
brechen würde,könnten wir uns eine arche bauen.
holt euch die motivation schlechte zeiten zu überbrücken bei denen, den es mal wirklich dreckig geht,krieg,hungersnot,krankheit,unterdrückung ,folterung,... .
da hat doch unsereiner mit seinen geldsorgen,und anderen kleinen problemchen,die oft unerwartet sich glücklich zum guten wenden,oder aufjedenfall lösbar sind,ein noch gutes los gezogen. bist du gesund,hast du ein hirn zum denken,dann benutz es,sollange du die wahl hast.andere haben diese nicht.viel glück für die zukunft.
Antwort von Yvonne
geschrieben am 22.01.2004 um 04:34:53 Uhr

Schmarotzer, hast du schon mal versucht allein ein Kind groß zu ziehen? Das ist mit 154€ Kindergeld lange nicht getan. Alimente bekomme ich schon seit 4 Jahren nicht mehr, da mein Ex "Mittellos" ist. Erzähle mir mal bitte wie mann da noch sparen kann? Ein Kindergartenplatz kostet schon 200€, und ohne den kann man heute nicht arbeiten gehen! Ich wünsche keinem etwas schlechtes, aber diese Idioten die solche Kommentare schmeißen müßten auch mal in so eine Situation kommen! Aber die trifft es meistens nicht!
Antwort von Petra
geschrieben am 09.12.2004 um 20:52:24 Uhr

Zum Thema : Kein Unterhalt !
Ich würde mal zum Jugendamt gehen, da kannst du ein Formular ausfüllen ( gibts seit 1998 ) . Da kannst du dir einen Beistand holen, der das mit dem Unterhalt regelt. Meiner ( und ich kenn mehrere ) die Vom Stempelgeld 192 Euro zahlen müssen. das wird gleich gepfändet. Und jetzt wo er arbeiten geht muß er auch bezahlen das holt das Jugendamt. Ich bekomme den Unterhalt vom Jugendamt ( Unterhalt Vorschußkasse ) und die holens vom meinem Exfreund. Gruß Petra
Antwort von ungestüm
geschrieben am 03.05.2005 um 09:13:19 Uhr

Hi du! Ab mit dir zum Jugendamt! Da bekommst du Hilfe oder wende dich an Profamilia, das Sozi darf dich auch net abweisen! Für alles gibt es eine Lösung. Profamilia sitzt in jeder grösseren Stadt und hilft Menschen wie dir aus ihrer Scheisslage! Lass dich von den komischen typen hier net fertig machen. Wenn es einem schlecht geht darf man auch mal jammern, wichtig ist nur, dass es net dabei bleibt!!!!!!!!! Viel Glück!!!!!!! LG ungestüm; Erzieherin


Ihr Beitrag hier im Forum?
Lesen dürfen Sie bei uns ja alles, aber schreiben können Sie nur als Mitglied unseres Schnorrer Clubs. Noch nicht registriert? Na dann aber hurtig: Hier gehts zur Anmeldung!

 

 
   

 

Unser Tipp:

 
 

 
 

 

 

 
Herzlichen Glückwunsch

 
 

 
  Hier sind die glücklichen Gewinner der Schnorrer-Caps im Monat August:
Jana Driesner
aus Paderborn,
Ipek Cicek
aus Wesel,
Patrick Skutella
aus Röthlein,
Sanny Uhlenberg
aus Boizenburg,
Kai Oberhellmann
aus Hannover